Konstantin Schmidt ist für den Potsdamer Chansonpreis 2012 nominiert.

Der Preis wird jährlich im Rahmen des Potsdamer Chansonfestivals vergeben.

ZehnTeilnehmer wurden nach einer Vorauswahl für die erste Runde zugelassen und stellen sich am 16. November einer Jury. Sechs davon kommen ins Finale, bei dem in einer öffentlichen Gala durch Jury und Publikum der Sieger bestimmt wird. Die Gala findet am 17. November im Thalia Filmtheater, Potsdam-Babelsberg statt.

Der Kreis der Teilnehmer ist hochkarätig besetzt. Mit Konstantin Schmidt sind noch zwei Teilnehmer aus dem Kreis der Liedtexter-Kaderschmiede Celler Schule vertreten, sowie Yvonne Fendel, die beim gleichen Plattenlabel, Yeotone ist.

Schmidternacht auf Facebook

Schmidternacht jetzt inklusive Videos auch auf Facebook:

http://www.facebook.com/Schmidternacht

Es darf "Gefällt mir" gedrückt werden! :-)


Konstantin Schmidt ist Stipendiat bei der Celler Schule 2011

Konstantin Schmidt ist Teilnehmer der Celler Schule 2011, der Meisterklasse für den deutschsprachigen Textdichternachwuchs. In diesem zweiwöchigen Intensivseminar vermitteln zahlreiche Größen aus der Musikbranche ihr Wissen rund um die kreative Arbeit des Liederschreibens sowie praktisches Wissen für den Geschäftsalltag. Das Seminar findet - seit diesem Jahr und trotz des Namens - in Springe bei Hannover statt. Es wird von Edith Jeske und Tobias Reitz geleitet und durch die GEMA-Stiftung finanziert.

"Ich freue mich riesig darauf und bin sehr gespannt auf den Ort, die Atmosphäre, die Leute und natürlich auf all die Sachen, die ich da lernen kann."
- Konstantin Schmidt


Resümee Celler Schule 2011

Konstantin Schmidt ist zurück von der Celler Schule 2011.

"Zwei äußerst intensive Wochen mit sehr viel Input rund um das Liederschreiben in einer sehr angenehmen Atmosphäre - ich danke allen Referenten und den "Machern" Edith Jeske und Tobias Reitz herzlich für ihren enormen Einsatz. So viel Idealismus und Spaß an der Sache ist selten. Jedem, der gerne professionell Lieder schreiben möchte, kann ich die Celler Schule wärmstens ans Herz legen.

Konzertkritik in der Stuttgarter Zeitung

Neue Kritik in der Stuttgarter Zeitung nach Auftritt in Weil der Stadt am 3.6.2011

"Ein Meister der Sprache erzählt grandios beiläufig"
siehe Pressebereich